FiveArtHips – noch 2 Wochen

Staffel-Outfit

FiveArtHips – TriSuits

FiveArtHips – noch 2 Wochen

Die heisse Phase beginnt. Dies trifft allerdings nicht für den Tegernsee selbst zu: Temperatur am 23.6. um 14:00 Uhr 16,4 Grad plus. Für unseren Schwimmer schon fast zu warm, sind doch durch jahrelanges Spezialtraining der körpereigenen Kälterezeptoren während seiner aktiven Triathlonzeit, Wassertemperaturen von 10 bis maximal 17 Grad plus für ihn optimal. Gestern sind endlich auch die spezial angefertigten TriSuits eines italienischen Sportmode-Designers eingetroffen. Diese bestechen zum einen durch ihre in der Raumfahrt erprobte Nanobeschichtung und zum anderen durch das einzigartige Zusammenspiel der unterschiedlichen Farben und Farbnuancen, die den Schriftzug geschmeidig umspielen (siehe nebenstehendes Foto). Das Team hat sein Trainingspensum erhöht und nimmt an Vorbereitungs-Wettkämpfen teil. Heinz, the flying biker, umrundet einmal täglich Oberbayern, Stefan, the fastest dolphin, schwimmt zur Gewöhung an die Seetemperaturen Morgens und Abend jeweils zwischen 10 und 15 km im Kältebecken und Peter, the roadrunner, hat neben seinen täglichen 50 km Tainingsläufen gerade den Mittsommerlauf in Wallau gefinished. Ab jetzt gilt natürlich für das Team ‚högschte‘ Disziplin und Enthaltsamkeit in allen Bereichen. Die nächsten 14 Tage werden wissenschaftlich akkribisch für das Feintuning und die Ganzkörperenthaarung genutzt. Wissenschaftler haben errechnet, dass damit auf 1000 km Wettkampfstrecke ein Zeitvorteil von 5 Millisekenden zu erreichen ist. Umgerechnet auf unsere 51,5 km Strecke ein nicht zu unterschätzender Zeitvorteil. Ein Team von Lauf-, Schwimm-, Rad- und Mentaltrainern, Trophologen, Physiotherapeuten, Ärzten, Psychologen und Masseurinen steht bis 8.7.12 rund um die Uhr zur Verfügung. Es wurde extra das komplette Stockwerk eines Luxushotels am See angemietet, um eine rechtzeitige Akklimatisierung zu gewährleisten und sich an die extreme Höhe von 735 Metern zu gewöhnen. Der hauseigene 10.000 qm große Wellnessbereich sorgt für die notwendige Entspannung nach den harten Trainingseinheiten und ist in dieser Zeit für die übrigen Hotelgäste gesperrt. Weitere Vorbereitungsdetails sind nach entsprechender Akkreditierung durch unseren Medienbeauftragten den täglichen Pressekonferenzen oder der Berichterstattung der regionalen und überregionalen Presse zu entnehmen.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: