Startseite > Bewegung, Endoprothese, Endoprothetik, FiveArtHips, Hüft-TEP, Künstliche Hüfte, Sport, Triathlon > Aus FiveArtHips wurde TwoArtHips – Glückwunsch zum 70.3 Finish

Aus FiveArtHips wurde TwoArtHips – Glückwunsch zum 70.3 Finish

Heinz Meixner - Finisher 70.3 in Wiesbaden 2014

Heinz Meixner – Finisher 70.3 in Wiesbaden 2014

Wie hier im Blog mitgeteilt, hatte ich bereits im März 2014 schweren Herzens beschlossen, mich mangels Trainingszeit vom 70.3 am 10.8.2014 abzumelden. Claudia Weber und Heinz Meixner waren zu diesem Zeitpunkt bereits voll im Trainingsplan. Ca. 6 Wochen vor dem 10.8. zog sich allerdings Claudia eine massive Schulterverletzung zu, die Schwimmen unmöglich machte – und zwar genau an dem Wochenende, als sie die schwere 70.3 Rad-Strecke erkunden wollte.
Allerdings verletzte sie sich nicht im Training, sondern beim Versuch Ihr Rad im Hotel-Aufzug hochkant zu stellen.  So etwas nennt man wohl Ironie des Schicksals. Da Claudias Schulterverletzung leider nur operativ beseitigt werden kann, hat sie genau 3 Tage nach dem geplanten 70.3 Start ihren OP-Termin. Somit blieb es tatsächlich Heinz Meixner als Einzigem von uns Dreien vergönnt, die IRONMAN 70.3 Europameisterschaften in Wiesbaden zu bestreiten. Natürlich waren Claudia und ich an der Strecke, um Heinz zu unterstützen. Claudia ließ es sich nicht nehmen, Heinz schon morgens um kurz nach halb acht beim Schwimmstart in Raunheim zu pushen. Ich konnte dann Heinz, noch super in der Zeit liegend, bei Rad-KM 20 anfeuern. Danach habe ich mich mit Claudia direkt nach Wiesbaden an die Laufstrecke begeben. Nach Heinzes Planung sollten wir ihn so ca 12:00 Uhr auf der ersten Laufrunde erwarten – die Profis waren da bereits schon eine halbe Stunde im Ziel.  Claudia und ich suchten ihn aber vergebens und machten uns schon etwas sorgen. Doch dann tauchte unser „TwoArtHipser“ endlich gut gelaunt, wenn auch von der schweren Radstrecke mit 1500 Höhenmetern etwas überrascht und gezeichnet, vor dem Wiesbadener Bowling Green auf. Den abschließenden Halbmarathon ging unser Hobby-Triathlet dann relativ entspannt an und wir konnten ihn nach gut 8 Stunden im Ziel bejubeln. Mit Sicherheit war er der einzige Teilnehmer mit zwei künstlichen Hüftgelenken und wurde als solcher auch von Ziel-Moderator in angekündigt. Stolz präsentierte uns Heinz im Anschluß seine Finisher Medaille. Eine Super-Leistung und herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.
Wir Drei werden uns ein neues FiveArtHips-Ziel stecken wenn Claudias Schulter wieder hergestellt ist. Also auf ein Neues, vielleicht im Jahre 2015.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: