Startseite > Arthrose, Bewegung, Endoprothese, Gelenkersatz, Hüft-OP, Hüft-TEP, Hüfte, Künstliche Hüfte, künstliches Knie, künstliches Kniegelenk, Knie-TEP, Sport, TEPFIT > Social Media und Internet – auch abseits des Mainstreams erfolgreich

Social Media und Internet – auch abseits des Mainstreams erfolgreich

Was haben die Webseite Mut zur neuen Hüfte, die TEPFIT-Facebook-Gruppe und die Facebook-Seiten Endoprothese und Sport und Mut zur neuen Hüfte gemeinsam? Alles ist entstanden aus der Idee im Jahre 2011, von zwei damals 53 jährigen die sich nicht kannten, ihre positiven Erfahrungen mit zwei künstlichen Hüftgelenken – nach Jahren der Einschränkungen und sportlichen Entbehrungen – in die kleine große Welt zu tragen.
Heidi Rauch mit ihrem Titanhüften-Blog und ich mit diesem Blog. Zunächst rein virtuell wurden wir aufeinander aufmerksam, um dann Anfang 2012 das erste ‚Blind-Date‘ am Tegernseer Bahnhof zu haben, mit dem Ziel, auszuloten, ob wir nicht unsere Erfahrungen in einem gemeinsamen Buch niederschreiben könnten. Einige Stunden später, inzwischen natürlich nicht mehr am Bahnhof, war klar: Es passt!

TEPFIT-Admins

Admins der TEPFIT-Facebook-Gruppe: Therese Schreiber, Peter Herrchen und Ulrike Steyer

Seitdem ist einiges geschehen. Mit der Veröffentlichung des ersten Buches ‚Mut zur neuen Hüfte!‘ Ende 2012 wurden auch korrespondierende Web- und Facebook-Seiten erstellt. 2014 folgte dann – nach dem Wunsch einiger Ärzte, dass es so ein informatives Buch auch für „das Knie“ geben müsste – das ‚Buch Mut zum neuen Knie!‘; was für Heidi und mich als reine Doppel-Hüft-TEP-Träger eine kleine Herausforderung war.
Im Frühjahr 2015 war es dann auch eher dem Zufall geschuldet, dass die geschlossene FB-Gruppe TEPFIT – Fit mit künstlichen Gelenken (Hüfte und Knie) entstanden ist. Waren meine Mitbegründerin der Gruppe, Ulrike Steyer, und ich zunächst nur Mitglied in einer bereits bestehenden Facebook-Gruppe. Nach recht kurzer Zeit und einige Posts und Kommentare später, waren wie beide uns aber sicher, das geht qualitativ definitiv besser.
Gesagt getan, haben wir Stand heute über 2100 Mitglieder, von denen fast 80 % aktiv sind (lesen, liken, kommentieren und posten). Als eine Bestätigung, dass wir drei Admins (Therese Schreiber kam nach ca. 6 Monaten zur Unterstützung dazu) zusammen mit den Mitgliedern dafür sorgen, dem eigenen Qualitätsanspruch an unsere zu Gruppe gerecht zu werden, bewerten wir die Mitgliedschaft einer inzwischen zweistelligen Anzahl von Fachärzten, sowie weiteren Fachleuten wie Physiotherapeuten, Ernährungswissenschaftlern, Sportwissenschaftlern.
Das größte Kompliment hat uns dabei der Chefarzt der endogap – Klinik für Gelenkersatz, Dr. Christian Fulghum persönlich gemacht mit folgenden Worten, hier auszugsweise aus seinem Vortrag wiedergegeben: „Ich bin völlig hin und weg von dieser Gruppe. ..das zeigt, dass Bedarf nach Informationen und Aufklärung da ist“ und weiter „Die Administratoren machen eine tollen Job! .. sehr gut, die Gruppe korrigiert sich auch immer wieder selbst..“

Heidi Rauch und Peter Herrchen im ‚Mut zur neuen Hüfte!‘-Outfit

Wie lebendig unsere Facebook-Gruppe ist zeigt, dass nach einem erfolgreichen ersten realen Treffen in November 2016 in Erding (ein kurzes Video gibt es gleich rechts neben dem Artikel), vom 23.2. – 25.2.2018 das zweite TEPFIT-Treffen in Hagen stattfindet, zu dem Gruppenmitglieder erneut aus ganz Deutschland anreisen werden in Erwartung eines sehr umfangreiches Programms rund um das Thema TEP, Revision, Bewegung und Gesundheit mit namhaften Referenten und Trainern. Detail-Infos dazu gibt es hier.

Was hat das eigentlich alles mit meinem Blog Endoprothese und Sport zu tun?
Sehr viel, zeigt es doch, dass ein Nischenthema auch für eine nicht gerade typische Facebook-Zielgruppe, gepaart mit der Hartnäckigkeit der Betreiber und Organisatoren, durchaus im Internet und den Social-Media Kanälen erfolgreich sein kann. Weit über eine Million Seitenaufrufe der oben genannten Webseiten und die große Resonanz in Facebook beweisen dies recht eindrucksvoll. Qualität und Social Media schließen sich eben nicht zwangsläufig aus.

Das hat dann übrigens auch meine Mitautorin Heidi Rauch von Facebook überzeugt. Sie dort dort nun seit fast zwei Jahren sehr engagiert dabei. Im Laufe des Jahres 2018 planen Heidi und ich zudem, unseren bereits vorhandenen YouTube-Kanal noch viel intensiver zu bestücken und zu pflegen, um regelmäßige Tipps für Betroffene und Informationen aus unserem Büchern zu liefern, natürlich dann auch in dazu passendem Outfit (siehe Foto) im Gegensatz zum nachfolgenden Clip, der Anfang 2017 entstanden ist.

Fazit
Sieben Jahre Social-Media- und Internet-Präsenz zu den Themen Endoprothesen, Bewegung, Sport, OP-Ängste, Ärzte, Kliniken, Ernährung, Arthrose-Vorbeugung, und, und, und .., lassen sich wie folgt zusammenfassen:
Viel Arbeit, sehr erfolgreich, es macht Spaß und die positive Resonanz treibt uns alle weiter an.

Was sonst noch wichtig ist!
In wenigen Tagen erscheint die zweite und komplett überarbeitete Auflage ‚Mut zur neuen Hüfte!!‚. Auf 320 Seiten (70 Seiten stärker als die Erstauflage) gebündelte Informationen, neue Erfahrungsberichte und neue Ärzte-Interviews. Vorbestellungen sind bereits über unseren Online-Shop möglich, natürlich gibt es dort auch ein Preview ins neue Buch!

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: